Berta Lagger-Ruff, 30. Jan. 24

Berta erblickte das Licht der Welt am 23. Juni 1928 in Törbel. Sie war das vierte von acht Kindern der Ida und des Gregor Ruff-Zuber. Ihre Mutter war Hebamme. Sie erlebte eine frohe und arbeitsame Jugend am Sonnenberg. 

Nach der Jugend fand sie eine Arbeitsstelle bei der Scintilla. Dort traf sie den Bergführer Gabriel Lagger, den sie wenige Jahre später heiratete und ins «Des-Alpes» einzog.  Die Ehe war gesegnet mit drei Kindern. 1964 bauten sie sich ein Eigenheim im Esch. Eine kleine Landwirtschaft ergänzte das Tagewerk und den Speiseplan der Familie. Berta war eine temperamentvolle und fromme Frau. Sie kochte gern und gut und war eine strenge und liebe Mutter. 

Ihr Mann Gabriel erkrankte an Arthrose und starb 1995. Vor wenigen Jahren zog sie ins Altersheim, wo sie am 30. Januar, versehen mit den Tröstungen unserer lieben Religion, verschied